Wir beraten und unterstützen Sie dabei, mehr Lebensräume für Pflanzen und Tiere im Garten zu schaffen. Stöbern Sie hier nach Gärtnerlust.
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Gartenkalender

« Zurück zur Übersicht

Der Vielfaltsgarten im Januar

Zeit der Winterruhe im Garten. Jetzt kommen die Strukturen besonders deutlich zum Vorschein. Wie schön, wenn jetzt Sträucher mit interessanten Wuchsformen in den Vordergrund rücken. Auch die trockenen Staudenstängel und Gräserschöpfe in den Beeten zaubern wunderbare Bilder in den winterlichen Garten.

Den Blick auf die Details richten

Betrachten Sie Ihren Garten jetzt mit „Winteraugen“. Dann gibt es viele Schönheiten zu bewundern, die ganz besondere Qualitäten haben: Die unterschiedlichen Rindenstrukturen und –farben an Bäumen und Sträuchern. Die verschiedenen Knospenformen an den Zweigen der Gehölze. Die trockenen Frucht- und Blütenstände, die in den Staudenbeeten stehen geblieben sind. Solche Winteraspekte können Kriterien sein, wenn Sie über Neuzugänge im Garten nachdenken.

Zeit zum Planen

Welche Stauden, welches Gemüse sollen im kommenden Jahr einziehen? Gibt es Beete umzugestalten? Etwas zu ersetzen? Wir haben hier eine Fülle an Informationsmaterial rund um den Vielfaltsgarten zusammengestellt.

Tiere im Garten

Je vielfältiger und strukturreicher ein Garten ist, desto wertvoller ist er als Lebensraum für die Tierwelt. Beobachten Sie die Vögel an der Futterstelle, hier ist den ganzen Tag etwas los. Gerne bedienen sich die Fluggäste auch im Efeu an den letzten Beeren. Wenn Sie den Vögeln selbstgemachtes Futter anbieten möchten, haben wir hier ein paar Tipps zusammengestellt.

Unser Tipp:

Lassen Sie die Vielfaltsgartenfinger ruhig noch etwas ruhen, genießen Sie die winterliche Gartenstimmung und schmieden Sie schöne Pläne für Ihren Garten. Ab Februar können Sie dann mit den ersten Aussaaten im Haus starten.