Wir beraten und unterstützen Sie dabei, mehr Lebensräume für Pflanzen und Tiere im Garten zu schaffen. Stöbern Sie hier nach Gärtnerlust.
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

DIY-Inspirationen

« Zurück zur Übersicht

Plätzchen mit Kräutern

Plätzchen backen kann man eigentlich immer. Besonders dann, wenn man duftende Kräuter im Vielfaltsgarten hat. Deshalb verbinden wir beides und backen Plätzchen mit Gartenkräutern. Wir verwenden dazu gerne Thymian oder Lavendel, andere, wie Rosmarin oder Oregano gehen natürlich aus. Probiert einfach ein bisschen aus, was Eure Lieblingskräuterplätzchen sind.

Ihr braucht dazu:

  • 190 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Bio-Zitronenschale, fein gerieben
  • 350 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 3 bis 4 TL getrocknete Thymianblättchen oder 2 TL getrocknete Lavendelblüten
  • Ausstechformen

So geht’s:

Thymianblättchen oder Lavendelblüten fein hacken. Butter und Zucker schaumig schlagen, Ei und Zitronenschale darunter rühren. Mehl und Backpulver vermischen mit der Masse verkneten. Kräuter dazu geben und noch einmal durchkneten. Eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig dünn ausrollen und Plätzchen ausstechen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° C ca. 10 Minuten backen, bis sie schön goldgelb sind.

Unser Tipp:
Lavendel ist sehr intensiv im Geschmack, deshalb lieber erst vorsichtig dosieren.
Verpackt die Plätzchen in hübsche Tüten und bindet einen Kräuterzweig dran – das ein feines Geschenk für gute Gartenfreundinnen und Gartenfreunde