Wir beraten und unterstützen Sie dabei, mehr Lebensräume für Pflanzen und Tiere im Garten zu schaffen. Stöbern Sie hier nach Gärtnerlust.
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Gestalten

« Zurück zur Übersicht

Kisten für Wildbienen

Der Gartenbauverein Oberleiterbach
zeigt, wie’s geht

Viele Wildbienenarten brüten im Boden und brauchen dafür offene, sandige Flächen. Weil solche Brutplätze immer weniger werden, hatte der Gartenbauverein in Oberleiterbach im nordbayerischen Landkreis Bamberg eine gute Idee: Die Kinder im Dorf haben Sandkisten für Wildbienen gebaut, die sie dann mitten im Ort aufgestellt haben – ganz in der Nähe der Blühwiesen, die der Gartenbauverein angelegt hat. Bunt angemalt und mit Steinen verziert, haben die Wildbienen jetzt viele neue Möglichkeiten, ihre Kinderstuben anzulegen.

Lust zum Nachmachen? Bitteschön – hier die Anleitung direkt aus Oberleiterbach:

Man braucht:

  • Holzkiste
  • dünne Holzbretter o.ä. zum Auskleiden
  • Bohrer
  • Steine für eine Drainage
  • Sand
  • hübsche Steine zum Verzieren

So geht’s:

Falls die Holzkiste keine geschlossenen Wände hat, müssen diese mit den dünnen Holzbrettern oder ähnlichem Material von innen verkleidet werden.

In den Boden der Kiste mehrere Löcher bohren, durch die Wasser ablaufen kann.

Dann den Boden mit einer Schicht Steine bedecken. Das ist die Drainage, die verhindert, dass sich in der Kiste Regenwasser staut.

Nun die Kiste mit Sand auffüllen – fertig ist die Wildbienen-Kinderstube. Die braucht nun am besten einen sonnigen Platz in der Nähe von Blüten, Bäumen, Sträuchern, im Garten oder in der Landschaft.

Ein Tipp von den Oberleiterbacher Vielfaltsmachern:

Die Oberleiterbacher Kinder haben die Kisten ganz wunderbar bunt gestaltet. Die Wildbienen-Kisten sehen toll aus und sie sollen dazu anspornen, mehr Unterschlupfmöglichkeiten für Insekten im Garten und in der Landschaft zu schaffen. Denn noch besser für die Wildbienen wären möglichst große, offene, sandige Flächen in der wo sie ungestört nisten können.

Es ist gar nicht so schwer, etwas für die Vielfalt zu tun. Spaß macht es auch und es sieht auch noch toll aus. Wir drücken die Daumen für die Wildbienen und die Oberleiterbacher Kinder.

Mehr vom Gartenbauverein Oberleiterbach: www.oberleiterbach.de

Sandkiste für Wildbienen Foto: Gartenbauverein Oberleiterbach
Nisthilfe für Wildbienen Foto: Gartenbauverein Oberleiterbach