Wir beraten und unterstützen Sie dabei, mehr Lebensräume für Pflanzen und Tiere im Garten zu schaffen. Stöbern Sie hier nach Gärtnerlust.
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

VielfaltsMacher

Vielfalt im Kreis

Wir, der Obst-und Gartenbauverein Albaching, haben im Mai 2019 zwei Kreisverkehrsflächen unserer Umgehungsstraße mit insektenfreundlichen Stauden bepflanzt. Die Idee dazu kam uns nach einem Stauden-Vortrag der Gartenbauingenieurin Susanne Müller auf den Gartentagen in Rosenheim. „Das wäre doch etwas für uns“, dachten wir, denn „bienen- und insektenfreundlich“, das ist auch der Jahresschwerpunkt unser Arbeit im Gartenbauverein. Deshalb begannen wir damit, die Gemeinde und den Landkreis davon zu überzeugen, dass ein vielfältig blühender Kreisverkehr nicht nur schön für’s Auge, sondern auch ein gutes Angebot für Insekten sein kann.

Der Gartenbauverein pflanzt

Nachdem uns das gelungen war, lieferte uns Susanne Müller die passenden Pflanzen: jahreszeitlich unterschiedliche Blütezeiten, ein schönes Farbkonzept, an den Standort angepasst und möglichst robust und pflegeleicht, das waren unsere Vorgaben für die Pflanzenauswahl. Dass wir die beiden Kreisverkehrsflächen selbst bepflanzen, war für uns von Anfang an klar. Dass das bedeutete, 3000 Pflanzen pro Fläche in den Boden zu bringen, hat uns nicht abgeschreckt. Im Gegenteil. 25 Vereinskollegen im Alter zwischen 9 und 80 Jahren waren gerne mit dabei, aus den Verkehrsbauwerken Vielfaltsflächen zu machen.

Viel zu beobachten

Wir beobachten jetzt gespannt, wie sich die Pflanzflächen entwickeln. Schon beim ersten Pflegeeinsatz im Juli 2019 haben wir viele Hummeln und sogar eine Schwalbenschwanzraupe entdeckt. Wir hoffen, dass die rund 40 verschiedenen Pflanzenarten noch viele andere Insekten anlocken. Die weitere Pflege übernimmt nun die Gärtnerei, doch unser Verein unterstützt sie dabei. Schließlich sind die beiden Flächen so etwas wie unsere Babys, die wir weiter betreuen möchten. Viele aus dem Ort beobachten jetzt, wie sich die Pflanzen und der Insektenbesuch dort entwickeln. Das ist das Schöne daran, wenn man so viele Mitstreiter für ein Projekt gewinnen kann: das Interesse daran und die Wertschätzung sind dann auch entsprechend groß.

 

Kontakt:

Obst und Gartenbauverein Albaching
1.Vorsitzende Johanna Neuwieser
83544 Albaching
Mail: johanna.neuwieser@t-online.de

Hier ein paar Beispiele der über 40 Staudenarten, die wir an den Kreisel OT Berg und Stetten gepflanzt haben:

Goldschafgarbe, Rote Schafgarbe, Anisysop, Kahler Frauenmantel, Frühlings-Anemone, Pyrenäenaster, Wiesenstorchschnabel, Pracht-Storchschnabel, Witwenblume, Kronen-Lichtnelke, Sigmarskraut, Katzenminze /hohe, Gelber Sonnenhut, Steppen-Salbei, Hohe Fetthenne, Wollziest, Straußmargarite, Königskerze, Patagonisches Eisenkraut und viele mehr.

Obst- und Gartenbauverein Albaching
„Wenn man viele ins Boot holt, ziehen gute Ideen weite Kreise“