Wir beraten und unterstützen Sie dabei, mehr Lebensräume für Pflanzen und Tiere im Garten zu schaffen. Stöbern Sie hier nach Gärtnerlust.
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

VielfaltsMacher

Bienenfreundliche Blumenwürfel

Gute Laune im Quadrat

Sie leuchten an der Trambahnstation heraus, an der Einkaufsmeile oder an der U-Bahn-Haltestelle: die vier Blumenwürfel voller bunter Pflanzen im Münchner Stadtteil Hadern machen gute Laune. Kein Wunder, denn die insektenfreundliche Staudenmischung, die der Gartenbauverein München-Großhadern für die quadratischen Pflanzgefäße ausgewählt hat, ist eine sorgfältig ausgewählte Zusammenstellung einer ortsansässigen Staudengärtnerei. Die „Gute-Laune-Mischung“ macht Bienen und Menschen gleichermaßen froh. Kokardenblumen, Mauerpfeffer, Polsterphlox, Astern und andere mehr sorgen dafür, dass es in den Blumenwürfeln immer blüht und dass Insekten Pollen und Nektar tanken können. Neun bis zehn verschiedene Pflanzen sitzen in den 55 x 55 cm großen Gefäßen und im Herbst 2020 werden noch einige Blumenzwiebeln dazukommen. Die Bepflanzung ist pflegeleicht, für das Gießen hat der Verein Paten gewonnen.

Inspiration für Vielfalt im Kleinen

„Wir möchten mit den vier Blumenwürfeln Beispiele zeigen, wie man auch im Kleinen insektenfreundliche Pflanzungen schaffen kann, die das ganze Jahr durchblühen“, sagt Tanja Sixt, die Vorsitzende des Vereins. Deshalb stehen fröhlich-bunt blühenden Gefäße auch bewusst dort, wo die Menschen keinen Garten haben und sich vielleicht für ihren kleinen Balkon oder die Dachterrasse davon inspirieren lassen. Ein Schild an jedem Kübel informiert deshalb über die Initiatoren und verweist auf die Website des Vereins. Dort finden Interessierte detaillierte Anleitungen zum Nachmachen. Das stößt auf Interesse: „Viele wünschen sich die Blumenwürfel jetzt für ganz München“, erzählt Tanja Sixt, die die Aktion zusammen mit ihren Vorstandskollegen organisiert und umgesetzt hat.

Naturlehrpfad macht Hadern bunt

Überhaupt ist der Verein immer dabei, neue Projekte anzustoßen. „Wir haben hier in der Stadt viele kleine Gärten, für die möchten wir ein Angebot schaffen“, sagt Tanja Sixt. Deshalb gibt es Vorträge, Workshops, Ausflüge, man trifft sich und tauscht sich aus. Damit aber nicht genug. „Wir betreuen fünf Schulgarten-AGs“, berichtet die Vorsitzende, denn sie wollen auch in der Großstadt schon bei den Kleinen anfangen, das Gespür für Garten und Natur zu wecken. Ein ganz besonderes Projekt ist der Naturlehrpfad, den der Verein zusammen mit der Stadt München betreut. Auf einem Kilometer Länge kümmert sich das Team um den Lehrpfad, auf dem Frage- und Infoschilder viel über heimische Bäume, Sträucher und Vögel erzählen. Besonders beliebt ist der artenreiche Magerwiesenstreifen, der bei Familien, Spaziergängern und Joggern als „Blumenband Haderns“ bekannt ist.

Kontakt:

Tanja Sixt
Mail: info@gartenbauverein-grosshadern.de
Web: www.gartenbauverein-grosshadern.de

Tanja Sixt, Gartenbauverein München-Großhadern e.V.
„Wir wollen ein Beispiel geben, dass Vielfalt auch im Kleinen geht“